Vita

Persönliche Daten

Name: Gregor Eckert
Geboren: 05.08.1971 in Pfullendorf
Familienstand: verheiratet
Staatsangehörigkeit: deutsch
Körpergröße: 175 cm
Wohnort: 32423 Minden
Tel./Fax: 0571/39 28 740
Mobil: 0170/324 44 38
E-Mail: info@gregor-eckert.de

 

Beruflicher Werdegang

Seit 02.2016 TheaterLust, München, u.A. Dietmar von Arnstein in "Die Wanderhure" von Daniel Hohmann nach dem Roman von Iny Lorentz, Regie: Thomas Luft  
07.2016  - 08.2016 Ekhof Festspiele Gotha, Ms. Jourdain in "Der Bürger als Edelmann", Regie: Carola Moritz  
Seit 09.2015 Kammerspiele Wiesbaden, Claude in "Illusionen einer Ehe" von Eric Assous, Regie: Jan Kefer    
07.2015 – 08.2015 Ekhof-Festspiele Gotha, Carlo Goldoni Nibio und Pasqualino in „Der Impresario von Smyrna“, Regie: Carola Moritz  

Seit 06.2015

Neues Theater Zeitz  Erzähler in "Der Prozeß" nach Franz Kafka, Regie: Anne-Kathrin Schuch-Greiff

 

02.2015 - 12.2015

Kammerspiele Wiesbaden André in „Das Lächeln der Frauen“

 

11.2014 – 12.2014

König Ludwig XIII von Frankreich  in „Die 3 Musketiere – Tourproduktion“

 
11.2014 Premiere mit Solo-Programm: “Ist Shakespeare tot?“  
05.2014 – 10.2014 Schauspieler im Ensemble der „Mein Schiff 3“ von TUIcruises (Comedian Harmonists, Love Letters (Regie Arthur Castro)  Mein Leben ist der Woge gleich (Regie: Rainer Holzapfel) Sag beim Abschied leise Schampus (Regie Holger Hauer) Der Neurosenkavalier (Regie Gunter Beth)  
12/2013 Sprecher beim Kinderkonzert "Peterchens Mondfahrt" mit der "Rheinischen Philharmonie Koblenz"  unter dem Dirigat von Chin-Chao Lin.  Musik: Thomas Dorsch/ Text: Thomas Lange  
09/2013 - 11/2013 "Die 3 Musketiere - Das Musical", Rolle: König Ludwig XIII, Regie: Patrick Stanke/Marc Clear  
08/2012 – 01/2013 Zum Richard-Wagner-Jahr 2013 „Traum der ewigen Liebe“ – Die Wesendonck-Affäre in Zusammenarbeit mit Art&Artists und den Thüringer Symphonikern ein Opern-Konzert mit Schauspiel, Rolle: Richard Wagner. Gastspiele u.A.  in Bayreuth, Coesfeld und Emden  
02/2012 – 06/2012 Schulprojekt "Reineke Fuchs" mit Grundschülern der Jahrgänge 3. und 4. für das Schultheatertreffen 27./28.06.2012 im Stadttheater Minden  
11/2011 "Ladies Night - Ganz oder gar nicht" in der Inszenierung von Andrea Krauledat am Stadttheater Minden  
07/2011 "Der Kontrabaß" von Patrick Süskind als Sommerttheater auf dem Schiff des Turmtheaters Regensburg

03/2011

Erste Jugendtheater Produktion des Stadttheaters Minden: „Hey Boss, hier bin ich! von Peter Hahn“
01/2011 Neues Soloprogramm als Eigenproduktion des Stadttheaters Minden: „War das jetzt schon Sex?“ von Peter Kube nach Stefan Schwarz
2010 Gastspiele mit dem Soloprogramm „Gestatten!-Mark Twain“ unter anderem am Stadttheater Konstanz, Kiesel im k42 Friedrichshafen, Stadttheater Köpenick Berlin, Sprechwerk Hamburg.
11/2009 Soloprogramm „Gestatten! – Mark Twain“ zum
Mark Twain –Jahr 2010 Premiere: 12.11.2009 am
Krone-Theater Titisee-Neustadt

10/2008

Soloprogramm "Der Liebesökonom" nach Hanno Beck, Premiere am 12.10.2008 im Neuen Theater Höchst/Frankfurt, weitere Termine u.a. in der Frankfurter KÄS, Kammertheater Karlsruhe, Mercedes-Benz Niederlassung München
06/ 2007 „Boeing Boeing“ am Kammertheater Karlsruhe in der Rolle „Bernard“
09/2006 1.Soloprogramm „Anleitung zur sexuellen Unzufriedenheit“ , Premiere am 05.09.2006 im Kulturzentrum Schlachthof Bremen. Das Programm läuft u.a. erfolgreich am Schmidt-Theater Hamburg und an der Comödie Fürth
Seit Juni 2001 freischaffender Schauspieler, von 2002 bis 2006 regelmäßig in Bremen am „Packhaustheater im Schnoor“
1999 – 2001 „Landesbühne Hannover“ bei Int. Gerhard Weber
1997 – 1999 „Theater an der Rott“ in Eggenfelden
1996 Schauspieler am „Turmtheater Regensburg“
1994 -1996 Schauspielunterricht bei Bernd Henneberg (Gießen) Heidrun und Kurt
Müller-Graf (Karlsruhe)
1993 Studium der Germanistik, Kunstgeschichte
und Philosophie, Justus-Liebig-Universität Gießen